Molly

28.11.2018

 

Molly wurde in der letzten Woche nochmal auf Staupe getestet und der Staupe-Virus wurde nicht mehr festgestellt laut Labor, was eine sehr positive Nachricht ist.

Auch ihre Wunden heilen besser als noch in der vergangenen Woche und sie fragt nach Futter und Leckerlies und scheint ganz langsam einen gesunden Appetit zu entwickeln, was man unserer Meinung auch schon gaaaanz leicht auf den neuen Bildern erkennen kann...

 

Der Arzt vermutet, dass sie einen Schlaganfall hatte, daher die Kopfhaltung und vermutlich wird sie ihren Kopf nie mehr richtig hochheben können wie ein gesunder Hund und leider konnte Molly auch bisher noch nicht geröntgt werden, da sie für die Aufnahmen in eine andere Klinik müssen und Molly bisher nicht transportfähig war - sobald sie transportiert werden kann, wird dies geschehen und wir werden wieder berichten...

19.11.2018

 

MOLLY - schlimmer Notfall aus China !!!

 

Molly wurde halb tot auf der Hauptstraße gefunden, so schwach, dass sie sich nicht mal mehr selbst aufrichten konnte - halb verhungert und angefahren, einfach liegen gelassen - wir konnten nicht wegsehen !!! Sie wurde unverzüglich in die Klinik gebracht und ist dort nun unter ärztlicher Kontrolle... Die Zähne sind verfault und teilweise rausgebissen, sie hat Staupe, einen Tumor und muss dringend operiert werden, was aber im derzeitigen schwachen Zustand undenkbar ist...

Molly wird auf circa 6 Jahre geschätzt und bekommt nun Infusionen in er Klinik und die Ärzte geben alles um ihr Leben zu Retten... Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr uns dabei unterstützen würdet Molly zu helfen: SOS-Dalmatiner e.V. Stadtsparkasse Grebenstein IBAN: DE48 5205 1877 0000 0328 47 BIC: HELADEF1GRE Verwendungszweck: Spende für Molly

 

Bericht zu Molly was aktuell schon passiert ist vor Ort:

 

Wir haben aus der Klinik neue Infos zu Molly bekommen... Die Blutuntersuchung hat ergeben, dass sie schlechte Leber- und Herzwerte hat. Da Molly kaum noch etwas fressen konnte, wurden ihre Zähne gereinigt und wir sind froh, dass die Zähne nicht ganz so schlimm aussehen, wie anfangs gedacht - nun kann Molly wenigstens wieder fressen - außerdem hat sie eine Aufbaukur (Vitamine) bekommen, dass sie etwas schneller wieder zu Kräften kommen kann und ist dadurch auch ein wenig lebendiger geworden.

Der Tierarzt konnte keine Knochenbrüche ertasten, jedoch wird vermutet das sie sich einen Nerv eingeklemmt hat oder etwas im Rückenbereich nicht stimmt, da sie den Kopf nicht richtig heben kann, was auch von der Staupe kommen kann und in den nächsten Tagen noch genauer untersucht werden muss...

Schmerzen zeigte sie anfangs nicht, daher hatte der Tierarzt vor, den Tumor im Bauchbereich nächste Woche zu entfernen, aber leider hat Molly heute einen Rückschritt gemacht und aufrgund ihres geschwächten Immunsystems, eitern die Liegestellen, vor allem die Wunde am Schulterbereich macht uns Sorgen und die Operation wurde erstmal verschoben.... Diese Woche wird sie geröntgt, bekommt weiterhin die bestmöglichste Pflege und wir berichten natürlich weiter....

 

Molly

Molly

Molly

Molly

Molly

Molly