Pongo

13.06.2018

 

Pongo hat es endlich geschafft und ein liebes Zuhause gefunden ...er ist umgezogen und wir wünschen ihm und seiner Familie alles Liebe für die Zukunft !!!

10.02.2018

 

Pongo

PONGO ...er hatte kurzzeitig ein Zuhause gefunden - die Freude war riesengroß für den süßen Bub - .....aber leider währte sie nicht lange, denn er wurde sehr schnell wieder zurück gebracht da er sich nicht gleich mit den Katzen im Haushalt angefreundet hat ....   nun ist er wieder im Tierheim  :'(    was muss er wohl fühlen ....

 

Wir hoffen sehr, dass er nicht wieder so lange warten muss, bis sich ein Herz für ihn öffnet und ihn jemand nach Hause holt....  jemand der ihm die Zeit gibt sich einzugewöhnen und der auch Lust hat mit ihm zu arbeiten.... und wo er ein Zuhause für immer finden darf !!   Pongo ist taub und das erfordert keine besonderen Fähigkeiten - nur den Willen sich damit zu befassen und umzugehen .... einem tauben Hund fehlt nichts, nur sein Gehör  ;)

 

Wir drücken alle Daumen dass er bald von "seinen Menschen" gesehen wird und er endlich glücklich werden darf ....  

04.01.2018

 

PONGO - 5-jähriger Punktebub - taub - wartet im Tierheim WILHELMSHAVEN schon seit April 2017 auf liebe Menschen die ihn endlich nach Hause holen !!!  Wer besucht den hübschen Bub dort und verliebt sich ....

 

Pongo

Pongo

 

Bericht aus dem Tierheim zu Pongo:

 

...seit April 2016 haben wir in unserem Tierheim in Wilhelmshaven einen tauben Dalmatinerrüden mit dem Namen Pongo. Leider hat sich bisher kein Interessent für ihn gefunden.... 

 

Kontakt für Pongo:

Frau Stücke, Frau Dohle und Frau Krüger

Telefon 04421 / 72172

Mail-Adresse:   info@tierheim-whv.de

 

Beschreibung:

Dalmatiner, männlich, kastriert, geboren im Dezember 2012

"Pongo ist Fremden gegenüber unsicher. Das ändert sich, wenn er erst einmal Vertrauen gefasst hat. Dann ist er sehr anhänglich und menschenbezogen.

Weil Pongo taub ist, sollten Kinder in seinem neuen Zuhause mindestens 16 Jahre alt sein und er soll in eine ländlichen, ruhigen Gegend. Er hatte bisher auf der Insel Juist gelebt und ist daher keinen Trubel gewohnt.

Wir haben festgestellt, dass Pongo nicht mit allen Hunden verträglich ist, da entscheidet die Sympathie. Wenn es passt, kann er als Zweithund zu einer Hündin.

Wir würden uns sehr für Pongo freuen, wenn er endlich das Tierheim verlassen darf."

 

Wir würden uns ebenfalls sehr freuen wenn wir bald vom Tierheim die Nachricht bekommen würden, dass Pongo liebe Interessenten hat...   Zwinkernd